Expedition 1: Entlang der Eisenbahnstraße

expedition1

Kennst du deinen Stadtteil?

Die Gegend um die Eisenbahnstraße steht im Ruf ein armes, graues und gefährliches Viertel zu sein. „Die schlimmste Straße Deutschlands: die Eisenbahnstraße in Leipzig“ – PRO7 beteiligt sich an der Stigmatisierung: „eine Straße als Kriegsgebiet“ „in der Eisenbahnstraße stinkt es“ „Trostlosigkeit, die man nur noch mit Drogen aushält.“
(Quelle: PRO7, taff 12./13.12.2013, Teil 1 + Teil 2)

Ist das so?

Die Leipziger Stadtteilexpeditionen laden ein, gemeinsam forschend die Eisenbahnstraße und ihre Nachbarschaften zu entdecken. Was macht die Eisenbahnstraße lebenswert? Welche verborgenen schönen Orte sollten wir kennen? Welches Potential gilt es zu entdecken? Nicht im Sinne des Sadtmarketings sonder als Bestandsaufnahme ‚von innen‘. Euer eigener Blick auf das Viertel ist gefragt, jenseits von Stadtmarketing und Medienecho!

In gemeinsamen Gesprächen, Spaziergängen und Workshops sammeln wir ab April und vor allem in der Woche 5. – 11.7. zum Kunstfest „Kunst am Markt“ Antworten auf diese Fragen. Die Expedition findet am 12. Juli statt.

12. Juli: eine Expedition entlang der Eisenbahnstraße

Aufbauend auf den oben beschriebenen gemeinsamen Erkundungen im Viertel soll im Rahmen des Kunstfestes eine Expedition für Gäste aus anderen Stadtteilen Leipzigs entstehen. Diese Expedition möchten wir gemeinsam mit allen, die Lust haben, ihren Stadtteil zu zeigen, entwickeln und durchführen. Beteiligen kann sich jeder, der einen Bezug zur Straße und ihrer Umgebung hat und Spaß daran, seinen eigenen Blick zu vermitteln. Welche Form diese Expedition am Ende haben wird, entscheidet ihr selbst. Eure Ideen, Wünsche und Vorschläge sind gefragt!

galaxy

Ein Gedanke zu „Expedition 1: Entlang der Eisenbahnstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.