Expedition 13: Alt-Paunsdorf

Der Stadtteil Paunsdorf wird nach außen durch seine Plattenbausiedlung Neu-Paunsdorf geprägt. Dass er einen historischen Ortskern (Alt-Paunsdorf) hat, ist Anwohner*innen anderer Stadtteile oftmals völlig unbekannt. Nachdem wir 2019 mit der 11. Expedition „Leipziger Stadtteilexpeditionen erkunden Paunsdorf“ Neu-Paunsdorf erkundet haben, widmen wir uns dieses Jahr der anderen Seite von Paunsdorf: Alt-Paunsdorf.

____________________________________________________________________________

PROGRAMM der 13. Expedition: „Die andere Seite von Paunsdorf“ 
____________________________________________________________________________

14. Oktober 2020, 16 Uhr
NS-Zwangsarbeit im Zweiten Weltkrieg – Stadtteilspaziergang in Paunsdorf
TREFFPUNKT: Quartiersmanagement Paunsdorf, Platanenstr. 11

Zwischen 1939 und 1945 verschleppten die Nationalsozialisten etwa 60.000 Frauen, Männer und Kinder aus allen Teilen Europas zur Zwangsarbeit nach Leipzig. Die ZwangsarbeiterInnen wurden in allen Bereich der Wirtschaft eingesetzt. Ihre Einsatzorte und Lager waren über die ganze Stadt verteilt. Auch in Paunsdorf gab es mehrere Lager. Bei diesem Stadtteilspaziergang möchten wir mit Ihnen/Euch auf eine gemeinsame Spurensuche in Paunsdorf gehen und anhand überlieferter Dokumente, Fotografien und Erinnerungen mehr über die Geschichte dieser Lager und die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Zwangsarbeiter/-innen erfahren.
Eine Veranstaltung der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig in Zusammenarbeit mit QM Paunsdorf, Koordinierungstelle Migration/Integration und Leipziger Stadtteilexpeditionen

____________________________________________________________________________

17. Oktober 2020, 14 Uhr
Fotowalk Alt-Paunsdorf
TREFFPUNKT: vor der Genezareth Kirche, Riesaer Str. 31
Mach mit bei der Suche nach den Motiven für die Postkarte aus Alt-Paunsdorf!

____________________________________________________________________________

23. Oktober 2020, ab 14 Uhr 
TAG DER BEGEGNUNGEN
ORT UND STARTPUNKT: Aktive Senioren Leipzig e.V., Döllingstraße 31, 04328 Leipzig
Die Teilnahme ist kostenfrei und offen für alle!

PROGRAMM

14 Uhr: „Voigt Weine: Tradition mit Zukunft“ – ein Forumtheaterstück
nur mit Anmeldung unter: 0341 2521451
In diesem Stück finden sich aktuelle Tendenzen gesellschaftlicher Spaltung – im engen Familienkreis. Verschiedene Weltsichten, Wünsche und Ängste prallen aufeinander. Ziel ist es, diese unterschiedlichen Menschen mit ihren Prägungen und Überzeugungen im Gespräch zu halten – und zu erkunden, ob es noch gemeinsame Grundlagen und Verbindungspunkte gibt. Forumtheater bietet dabei einen interaktiven Weg, bei dem die Zuschauenden aktiv eingebunden werden. In einer Gesellschaft, in der der Austausch zumeist nur unter ähnlich denkenden Menschen stattfindet, soll dieses Stück eine Anregung dazu bieten, demokratische Teilhabe aktiv zu praktizieren und unterschiedlichen Menschen und ihren Geschichten zu begegnen.

14:30 Uhr: Botanische Heimatkunde
mit Simone Böhme, Aktive Senioren Leipzig

16 Uhr: EXPEDITION Die andere Seite von Paunsdorf
Die Leipziger Stadtteilexpeditionen laden dazu ein, Leipzig (neu) zu entdecken und Menschen in den verschiedensten Stadtteilen zu treffen, um nicht übereinander zu reden, sondern miteinander ins Gespräch zu kommen. Die XIII. Expedition entführt dich auf die andere Seite von Paunsdorf, nach Alt-Paunsdorf. Hol dir den temporären Stadtplan, triff Menschen aus dem Viertel und entdecke auf deinem Weg die Sehenswürdigkeiten des Stadtteils!

19 Uhr: Abschlussessen mit Social Cooking – Lukas Pritsch

____________________________________________________________________________

Die XIII. Expedition findet in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Migration/Integration Paunsdorf und dem Quartiersmanagement Paunsdorf statt und wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig und aus Mitteln des Verfügungsfonds Soziale Stadt Paunsdorf.